Band I enthält Beiträge zu einigen der wichtigsten philosophischen und wissenschaftlichen Herausforderungen: von der Paradigmatheorie Thomas S. Kuhns und ihrer Infragestellung des Konzepts wissenschaftlicher Rationalität über das Prinzip linguistischer Relativität bis hin zu einer Hermeneutik, die nicht “guter Wille zur Macht” (J. Derrida) ist. Die Hauptthemen und Fragen: – Was macht Wissenschaft und Rationalität aus? – Ist Theologie eine Wissenschaft? – Ist Wissenschaft ihrem Wesen nach atheistisch? – Welche Bedeutung kommt Sprache für Erkenntnis zu? – Wie verhalten sich Wahrheit, Erkennen und Geschichte zueinander? – Gibt es Grundregeln für alle Hermeneutik und spezielle für eine Hermeneutik biblischer Texte?