Kirchentag: Podiumsdiskussion “Bibel. Fundament. Fundamentalismus”

Am 4. Juni hat Hp. Hempelmann auf dem Kirchentag in Stuttgart an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Bibel. Fundament. Fundamentalismus“ teilgenommen. Hier kann man das Eingangsstatement zum Thema „Inwiefern schadet der Fundamentalismus der Glaubwürdigkeit des christlichen Glaubens?“ lesen.  In diesem Interview wird der Kontext der Aussagen deutlich.
Mein Ziel war es, deutlich zu machen, dass der Bibelfundamentalismus als konservative Protestbewegung auf Probleme reagiert, vor denen auch modern-kritische und postmodern-pluralistisch eingestellte Zeitgenossen stehen. Meine These ist, dass die modernen und postmodernen Antworten ggf. reflektierter sind, aber von vielen Menschen nicht als tragfähiger empfunden werden.